Die Ziele des Vereins

Auf Kinderintensiv- und deren Nachsorgestationen der Herzzentren in Deutschland werden die kleinen Patienten und ihre Familien in einer sehr schweren Zeit betreut, die von Unsicherheiten und Ängsten geprägt ist. Während und auch nach dem Krankenhausauffenthalt sollen die Betroffenen unterstützt und beraten werden. Im September 2003 haben Kinderkrankenschwestern und betroffene Eltern die Initiative Kinderherzkammer e.V. ins Leben gerufen.

Monique Seidemann, Annett Biedermann, Andrea Lorenz, Claudia Rudolph, Heike Frost, Carmen Elsner, Nadine Groß, Ulrike Schulze v.l.n.r.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die betroffenen Kinder und ihre Familien auf diesem schweren Weg vorzubereiten, zu begleiten und verschiedene Hilfen anzubieten. Unsere Aktivitäten bestehen unter anderen aus der Organisation eines alljährlichen Kindersommerfestes, mehrfach im Jahr findet ein 1.Hilfe Kurs am Kind statt für betroffene Eltern und Interessenten. Wir finanzieren das regelmäßige Auftreten der Klinikclowns und sorgen unter anderen für kindgerechte Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten während des stationären Aufenthaltes.

Unterstützen Sie Kinderherzkammer e.V.

Helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Tätigkeit durch eine Spende oder dadurch, dass Sie mit anderen Menschen über unsere Arbeit sprechen. Auch freuen wir uns sehr über neue Mitglieder, bitte nutzen Sie hierzu das Anmeldeformular zur Mitgliedschaft.